direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Banner
Lupe

For the English version click on "English" on the very top of this site.

CMS Logo

Die Stadt ist unser Forschungsfeld. Seit dem Jahr 2004 forschen am Center for Metropolitan Studies (CMS) an der TU Berlin junge und erfahrene WissenschaftlerInnen gemeinsam in Forschungsprojekten, dem MA Studiengang „Historische Urbanistik“ und dem Transatlantischen Graduiertenkolleg zu historischen Entwicklungen und aktuellen Fragestellungen der Metropole. mehr zu:

IGK Public Lecture Series Summer 2014

Bild
Lupe

Wir möchten Sie herzlich zur Public Lecture Series unseres Internationalen Graduiertenkollegs Berlin - New York - Toronto einladen. Die Vorträge finden in der Regel dienstags von 18:00 bis 20:00 Uhr im Seminarraum 103 des CMS (Hardenberstraße 16-18) statt.

Der Programmflyer mit allen Terminen kann hier (PDF, 2,2 MB) heruntergeladen werden.



7.2.2014: Was ist Architekturgeschichte? Sieben Positionen

Bild
Lupe

Eine Kooperationsveranstaltung des Kunsthistorischen Instituts der Freien Universität Berlin und des Instituts für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin.

Architekturgeschichte war von Beginn an ein substanzieller Bestandteil kunsthistorischer Forschung und Lehre. Nicht zuletzt deshalb wirkt sie auch auf die Diskurse und das bauliche Geschehen der Gegenwart ein. Im Unterschied zu etlichen Hochschulstandorten in Deutschland und Mitteleuropa, an denen die Geschichte der Bild- und der Baukünste unterschiedliche  Wege  gehen,  hält  Berlin  diese  Tradition  an  allen  kunsthistorischen  Instituten  seiner  Universitäten aufrecht.  Das  geschieht  durchaus  programmatisch,  wie  die  hier  zur  Diskussion  gestellten  sechs  Positionen verdeutlichen.

Programm (PDF, 45,6 KB)

Workshop: Wohnungsmarkt und Wohnungspolitik in Berlin

Bild
Lupe

Am Donnerstag den 30. Januar 2014 findet ab 14:00 Uhr am CMS ein Workshop zum Thema "Wohnungsmarkt und Wohnungspolitik in Berlin" statt.

Es sprechen:
Eberhard von Einem (CMS)
Konstantin A. Kholodin (DIW)
Ralf Schönball (Tagesspiegel)
Bernd Hunger (CMS / Kompetenzzentrum Großsiedlungen) und
Andrej Holm (HU Berlin)

Programmflyer (PDF, 141,7 KB)

Ausstellungseröffnung und Präsentation der Ergebnisse des Projektseminars „100 Jahre Gartenstadt Falkenberg“

Bild (PDF, 2,2 MB)
Lupe

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Gartenstadt Falkenberg in Berlin-Bohnsdorf erarbeiteten Studierende des Masterstudiengangs Historische Urbanistik im Rahmen eines von Prof. Dr. Paul Sigel geleiteten Projektseminars in Kooperation mit der Stiftung Weltkulturerbe Gartenstadt Falkenberg und Schillerpark-Siedlung der Moderne eine Ausstellung zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft der beiden nach Plänen von Bruno Taut errichteten Siedlungen. Dabei werden nicht nur Städtebau und Architektur untersucht, sondern auch Aspekte des Alltagslebens, der berühmt gewordenen Falkenberger Festkultur sowie die denkmalpflegerische Restaurierung und die heutigen Erweiterungen thematisiert. Beide Siedlungen, sowohl die auf Grund ihrer Aufsehen erregenden Farbigkeit als „Tuschkastensiedlung“ bekannt gewordene Gartenstadt als auch die Schillerpark-Siedlung als eines der frühen Beispiele des Neuen Bauens, zählen seit 2008 zusammen mit vier weiteren Berliner Siedlungen der Moderne zum Welterbe der UNESCO. Die Ausstellung wird in Zusammenhang mit dem Tag des offenen Denkmals am 07. September 2013 in Falkenberg um 11:00 eröffnet, um 13:00 beginnt dann das Sommerfest zum 100-jährigen Jubiläum der Gartenstadt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Gartenstadt im Rahmen von Führungen intensiver kennenzulernen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer (PDF, 2,2 MB).

Ausstellung: FRITZ | DORF | STADT. Kolonistendörfer in der Metropolregion

Bild
Lupe

Die Ausstellung FRITZ | DORF | STADT. Kolonistendörfer in der Metropolregion ist vom 30. April bis zum 13. Juni 2013 in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Am Köllnischen Park 3 in Berlin-Mitte, zu besichtigen. Der mobile Ausstellungswürfel präsentiert vier Kolonistendörfer in der Metropolregion: Nowawes, Friedrichshagen, Erkner und Rixdorf.
Er wurde im Rahmen von Kulturland Brandenburg 2012 realisiert, kuratiert vom team [best], Nicola Bröcker, Celina Kress (CMS) und Simone Oelker unter Mitarbeit von Studierenden im Masterstudiengang Historische Urbanistik am Center for Metropolitan Studies der TU Berlin.
Die gleichnamige Ausstellungsbroschüre ist in zweiter Auflage erschienen und kostenlos am CMS erhältlich.

Weitere Informationen: www.stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/baukultur/veranstaltungen/de/baukultur_detail.php

Neuerscheinung: Thick Space. Approaches to Metropolitanism

Bild
Lupe

Dorothee Brantz, Sasha Disko und Georg Wagner-Kyora (Hrsg.), Thick Space. Approaches to Metropolitanism, Transcript, Bielefeld 2012.

Could the concepts of »metropolitanism« and »thick space« aid our understanding of historical and contemporary urban change? Essays by scholars from both sides of the Atlantic provide interdisciplinary approaches to the complex dynamics of large-scale urbanization. The book opens with conceptual questions regarding the development of metropoles and metropolitan studies. The following sections provide analyses of the social, environmental, and cultural dimensions of metropolitan spaces from both a theoretical and an empirical perspective, such as the role of planning and urban parks, the impact of ethnic diversity and segregation, the place of cinematic visions or the centrality of infrastructures and architecture.

Weitere Informationen

Veranstaltungen, Aktivitäten: Vorschau & Rückblick

Informieren Sie sich über weitere geplante Veranstaltungen oder werfen Sie einen Blick in unser Veranstaltungsarchiv. mehr zu: Veranstaltungen, Aktivitäten: Vorschau & Rückblick

Publikationen

Bild

Hier bekommen Sie einen Überblick über die neu erschienenen Bücher, Artikel, Kapitel und Berichte von unseren Mitarbeitern und Stipendiaten, so wie das Archiv alle Publikationen seit 2004. mehr zu: Publikationen

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Center for Metropolitan Studies
TU Berlin
Hardenbergstraße 16-18 | HBS-6
1. Etage
10623 Berlin
+49 (0)30 314 28400